Gelungene Messias-Aufführung in der Lukaskirche in Holzbüttgen

Das Orchester hat in der Lukaskirche gute Arbeit geleistet. Foto: Georg Salzburg(salz)

Auszug aus dem Beitrag von Elisabeth Keldenich aus der RP Online

Das stimm- und aussagekräftige Oratorium „Der Messias“ von Georg Friedrich Händel begeisterte am Sonntag das Publikum in der gut gefüllten Lukaskirche. Die drei Teile umfassende christliche Heilsgeschichte mit Prophezeiungen des Alten Testaments, der Lebensgeschichte Jesu und die Hoffnung auf seine Wiederkehr wurde in einer leicht gekürzten Fassung in fast drei Stunden präsentiert. Den Klassiker für die Passions- und Osterzeit hatte der evangelische Kantor Wolfgang Weber mit der Kantorei Kaarst seit gut einem Jahr einstudiert. Begleitet wurde sie vom Orchester der Kaarster Sommerserenaden mit Konzertmeister Andreas Illgner. Als Solisten traten Jana Marie Gropp (Sopran), Margit Diefenthal (Alt), Jens Lauterbach (Tenor) und Sebastian Klein (Bass) auf.

Weiterlesen:

https://rp-online.de/nrw/staedte/kaarst/kaarst-gelungene-messias-auffuehrung-in-der-lukaskirche_aid-37820615

Bürger aus Kaarst machen Reise nach Israel

Kaarster erkunden Israel. Die 25-köpfige Gruppe sammelte bei ihrer Reise viele spannende Eindrücke.

Unter der Leitung von Pfarrer Werner Hoffmann war eine 25-köpfige Reisegruppe jetzt unterwegs in Israel und Palästina. Die Gruppe bestand aus sowohl evangelischen als auch katholischen Christen aus Kaarst, Büttgen, Meerbusch und Düsseldorf.

(weiterlesen bei rp-online)

Besondere Tauffeier am Kaarster See

23 Kinder und Jugendliche sowie ein Erwachsener ließen sich am Sonntagmorgen im kleinen Kaarster See taufen.

Von Elisabeth Keldenich

Die Morgensonne ließ Feuchtigkeit über den kleinen Kaarster See wabern, tauchte ihn in goldenes Licht und schuf so eine berührende Stimmung für die Aufnahme in die christliche Kirche: 23 Kinder und Jugendliche zwischen zwei und 15 Jahren sowie ein Erwachsener ließen sich am Sonntagmorgen im See taufen. Als Täufer waren Maike Neumann, Annette Marianne Begemann und Martin Pilz von der evangelischen Kirchengemeinde in Kaarst sowie Kathrin Jabs-Wohlgemuth von der Christuskirchengemeinde in Neuss aktiv.

(weiterlesen bei rp-online)

Quelle: NGZ 27.08.2018

Märchenhafte Geschichten in Büttgen

Die Johanneskirche verwandelte sich anlässlich des Pfarrfestes in einen Theatersaal.

von Elisabeth Keldenich

Bunte Seifenblasen, eine große Hüpfburg für Kinder, ein kulinarisches Angebot, das keine Wünsche offen ließ und eine Aufführung von Otfried Preußlers Stück “Der goldene Brunnen” – die Atmosphäre rund um die evangelische Johanneskirche in Büttgen am Sonntag machte dem Motto “Einfach märchenhaft” alle Ehre.

Quelle: NGZ

(weiterlesen bei rp-online)

Weihnachten ist fuer Kirchen eine Chance

Die evangelische Pfarrerin Maike Neumann und der katholische Pfarrer Peter Seul haben morgen ein volles Programm. Für die Beiden beginnt die Familien-Weihnacht am 25. Dezember.

Pfarrerin Neumann und Pfarrer Seul erzählen, wie sie sich auf ihre Predigten vorbereiten und was bei ihnen zum Fest nicht fehlen darf.

Quelle: NGZ

(weiterlesen bei rp-online)

Schmetterlingsfeld soll bald erblühen

Kaarst. Gestern haben Ehrenamtliche das Gräberfeld für Früh- und Fehlgeburten neu gestaltet.
Von Elisabeth Keldenich

Ungewohntes Bild gestern Vormittag auf dem Kaarster Friedhof: Damit die bisher triste Umgebung der Schmetterlingsstelen in Zukunft immer bunt und fröhlich aussieht, setzen 20 Konfirmanden und einige Erwachsene mit großem Eifer zahlreiche Blumenzwiebeln und Stauden in die Erde. “Das ist eine gute Aktion”, findet Lisa und Elena ergänzt: “Der Platz wird viel schöner und es ist nicht so traurig für die Eltern”.

Quelle: NGZ 25.10.2017

(weiterlesen bei rp-online)

“Christsein ist lebenslanges Lernen”

Kaarst. KKV lud Vertreter der evangelischen und katholischen Kirche zum Dialog.

Die Teilnehmer der ökumenischen Dialogveranstaltung im Pfarrzentrum von St. Martinus spiegelten das Thema “Gemeinsam auf dem Weg” engagiert wider: Auf Einladung der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung (KKV) unter der Vorsitzenden Ulrike Nienhaus, trafen Cornel Hüsch, stellvertretender Diözesanratsvorsitzender der Katholiken im Erzbistum Köln und Hans-Günther Korr, stellvertretender Kreisdechant des Dekanates Neuss-Kaarst, auf die evangelischen Pfarrerinnen Annette Marianne Begemann und Maike Neumann. Begemann ist Pfarrerin der Auferstehungskirche in Kaarst, Neumann in gleicher Funktion für die Lukaskirche in Holzbüttgen zuständig.

Quelle: NGZ 08.07.2017

(weiter bei rp-online)