Familiengottesdienst in Kaarst und Holzbüttgen

Hier finden Sie die nächsten Termine für die Familiengottesdienste in der Auferstehungskirche Kaarst und in der Lukaskirche Holzbüttgen.

Herzlich laden wir zu den nächsten Familiengottesdiensten ein, die wir mit Groß und Klein monatlich gemeinsam feiern. Wie immer besteht im Anschluss an den Gottesdienst noch die Möglichkeit bei Kaffee und Saft miteinander zu verweilen und so den Gottesdienst ausklingen zu lassen. Nach den Familiengottesdiensten in der Lukaskirche ist die Bücherei geöffnet!

Am Pfingstmontag, 10. Juni um 10.00 ist es in der Auferstehungskirche wieder soweit. Wir feiern unser Tauferinnerungsfest für Große und Kleine!
Alle Kinder sind herzlich eingeladen auch ihre Taufkerze zum Gottesdienst mitzubringen.

Vielleicht schafft es ja auch der ein oder andere Pate mit seinem Patenkind diesen besonderen Gottesdienst mitzufeiern. Das wäre schön! Falls das Wetter mitspielt, sind alle danach noch herzlich zum Kaffeetrinken auf der Wiese vor der Kirche eingeladen. Bei schlechtem Wetter findet das Kaffeetrinken im Saal statt.

Am 7. Juli eröffnen wir unser großes gemeinsames Gemeindefest um 11.00 Uhr in der Lukaskirche mit einem Familiengottesdienst, bei dem Gottes wunderbare Schöpfung, unsere Welt, im Mittelpunkt stehen wird. Im Anschluss gibt es für Große und Kleine rund um die Lukaskirche viel zu entdecken und zu machen.

Nach den Sommerferien wird der nächste Familiengottesdienst am 8. September um 11.00 in der Lukaskirche sein, bitte merken Sie sich den Termin schon vor!

Falls Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich gerne an Pfarrerin Maike Neumann.


Kinderbetreuung während des Erwachsenen-Gottesdienstes

Ich biete eine Kinderbetreuung während des Gottesdienstes in der Auferstehungskirche an.

Wann:   Immer am 1. Sonntag im Monat (außer in den Schulferien)
Wo:       In den Räumen der Auferstehungskirche auf der Grünstraße

Willkommen sin alle Kinder von 0 bis 6 Jahre, die gerne singen, Bibelgeschichten hören, basteln und spielen wollen. Eltern dürfen natürlich auch gerne dabei sein oder einfach kinderfrei den Gottesdienst besuchen.

Stephanie Reeh, Mutter von 2 Söhnen (1 und 3 Jahre alt)