Aktion “Kirche im Sarg” macht nachdenklich

Aktion der evangelischen Kirchengemeinde auf dem Kaarster Marktplatz zeigt deutlich: Jeder ist Kirche.

Von Elisabeth Keldenich

Böiger Wind fegte am Samstag Vormittag über den Kaarster Wochenmarkt und schuf ein passendes Szenario für eine provokante Aktion der evangelischen Kirchengemeinde: „Die Kirche im Sarg“ lautete der an einem Pavillon angebrachte Schriftzug. Die Witterung schien ein Zeichen für die stürmischen Zeiten zu sein, denen die Kirche aktuell ausgesetzt ist. „Oder das ist schon der Heilige Geist“, meinte Pfarrerin Annette Marianne Begemann angesichts des bevorstehenden Pfingstfestes lachend. Eine „Traueranzeige“ informierte über den Tod der Kirche: „Wer sie noch ein letztes Mal sehen möchte, kann dies heute in unserem Pavillon tun“. Und viele neugierig Gewordene – rund 80 Leute, so Pfarrerin Begemann – betraten das kleine Zelt und zuckten erst mal zurück.

(weiterlesen bei rp-online)